GN011 Gemeinnütziger Journalismus

avatar
Jona Hölderle
avatar
Stephanie Reuter

Rudolf Augstein Stiftung

Die aus dem Nachlass des Spiegel-Gründers Rudolf Augstein gegründete Stiftung fördert in den Bereichen Journalismus, Kunst und Soziales.

Stephanie Reuter

Stephanie Reuter ist die Geschäftsführerin der Rudolf Augstein Stiftung und hat passend zu den Förderbereichen der Stiftung Journalistik und Kultur- und Medienmanagement studiert. Sie ist eine der Sprecherinnen des “Forums gemeinnütziger Journalismus“.

Gemeinnütziger Journalismus

Warum brauchen wir gemeinnützigen Journalismus?

In Zeiten des Mediensterbens, braucht der Journalismus eine Vielzahl von Geschäftsmodellen. Einer könnte gemeinnütziger Journalismus sein. Hier steht bisher aber die Abgabenordnung um Weg. Zwar gibt es bereits einige Organisationen die gemeinnützigen Journalismus betreiben wie Correctiv, Netzpolitik.org, Finanztip, Investigate Europe…, diese müssen jedoch immer einen anderen gemeinnützigen Zweck verfolgen. Es besteht eine Chance, dass die Abgabenordnung noch in dieser Legislaturperiode geändert wird. Noch ist aber offen, ob Journalismus eine Chance hat in den §52 der Abgabenordnung aufgenommen zu werden.

Im Sommer 2020 veröffentlicht die Rudolf Augstein Stiftung zusammen mit anderen Organisationen einen umfangreichen Report zum gemeinnützigen Journalismus.

Tolle Organisationen

Zum Ende des Podcast werden weitere Organisationen empfohlen. An dieser Stelle sind dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.